Fleischlose Küche

Glutenfrei und Keto-Diät

Der Wettbewerb in Restaurants war schon immer groß und das hat nicht nachgelassen. Durch Bewertungsplattformen ist der Druck durch Gäste auch noch größer geworden. Das führt dazu, dass sich viele Restaurants entweder komplett spezialisieren oder versuchen, auch ausgefallenen Ernährungswünschen zu entsprechen.

Besonders modern in der Ernährungsberater-Szene sind die Begriffe Keto und Gluten. Die Keto-Diät wurde zur Behandlung von Kindern mit Epilepsie entwickelt, weil sie einen positiven Einfluss auch bestimmte Hirnbotenstoffe hat. Sie hat einen hohen Fettanteil und einen sehr geringen Anteil an Kohlehydraten wie Brot, Reis oder Nudeln.

Nur sehr wenige haben eine Allergie

Glutenfreie Gerichte enthalten keine Produkte, die das Eiweiß Gluten enthalten. Es ist vor allem in Mehl enthalten und sorgt dafür, dass zum Beispiel Brotteig zusammenhält. Es gibt eine seltene Erkrankung, die Zöliakie, bei der die Patienten kein Gluten vertragen und durch den Verzehr von glutenhaltiger Nahrung eine Darmentzündung bekommen. Für weitere Unverträglichkeiten gibt es keine wissenschaftlichen Nachweise. Dennoch gibt es viele Menschen, die glauben, auf Gluten verzichten zu müssen. Sie sind eine Zielgruppe von Restaurants geworden, die Varianten ihrer Gerichte anbieten oder auf der Speisekarte glutenfreie Gerichte besonders ausweisen. Gleiches gilt für Hinweise auf eine Keto-Diät, vegane und vegetarische Gerichte oder solche, die für Diabetiker geeignet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ashe